Befreiungstag

Kirche einmal anders.

Unser erstes Jahr

Wir haben so viele Artikel über die Niederlande geschrieben, dass die Auswahl schwer fällt. Allerdings gibt es wichtige Gedenktage, die sich jedes Jahr wiederholen, so der Volkstrauertag in den Niederlanden, „Nationale Dodenherdenking“, wie es in den Niederlanden genannt wird.

Nach Trauer folgt die Feier.


Befreiungstag bzw. Freiheitstag

Am Befreiungstag, der nun eher als Freiheitstag bekannt ist, feiern die Niederländer die Kapitulation von Nazi-Deutschland. Für die Niederlande ging an dem Tag der Zweite Weltkrieg zu Ende, obwohl er im restlichen Europa und in Asien noch nicht vorbei war. Der Befreiungstag wird groß gefeiert: Es finden Festivals in Amsterdam und den 12 Provinzhauptstädten statt.  

Bevrijdingsfestival Amsterdam

Festivals am Befreiungstag 

Beliebt sind das „Liberation Day Pop Festival“ in Osnabrücks Partnerstadt Haarlem und das „Liberation Day Festival“ in Wageningen. Viele Amtsträger besuchen Wageningen, weil die deutschen Truppen in den Niederlanden 1945 in diesem kleinen Ort kapitulierten. In Amsterdam kommen Tausende Menschen zusammen, um den kostenlosen Konzerten am Museumsplatz zu lauschen.  

Persönliche Geschichten aus den Kriegsjahren, erzählt an Ort und Stelle, wo die Geschichte stattfand.

Dies ist der Kern des Gedenkprogramms Offene Judenhäuser – Häuser des Widerstands am 4. und 5. Mai 2019 in Amsterdam, das vom Jüdischen Kulturviertel und dem Amsterdamer Komitee am 4. und 5. Mai organisiert wird.

In Wohnzimmern, Klassenzimmern, Cafés und Dachgeschossen werden Geschichten über den Widerstand und das jüdische Leben vor, während und nach dem Zweiten Weltkrieg erzählt. Die heutigen Bewohner öffnen ihre Häuser für die Öffentlichkeit, um Augenzeugen oder Angehörigen zuzuhören.

Oorlog in mijn buurt, verhaal door Frits Neijts – Krieg in meiner Nachbarschaft, hier berichtet Frits Neijts

Eine Besonderheit der diesjährigen Ausgabe ist die große Aufmerksamkeit, die während des Krieges auf Theater, Musik und Literatur gelegt wird. Um der wachsenden Zahl von Expats in der Stadt gerecht zu werden, gibt es zwei englischsprachige Programme und ein deutschsprachiges Programm.

Die Freiheit feiern 

Der Befreiungstag wird jedes Jahr am 5. Mai gefeiert. In diesem Augenblick wird den Niederländern klar, welches Glück es ist, in einem Land zu leben, wo die Menschen in Freiheit leben. Sie denken auch über die Tatsache nach, dass es viele Orte auf der Welt gibt, wo dies nicht der Fall ist.

Was ist ein Freiheitsmahl?

Am 5. Mai werden in den gesamten Niederlanden Mahlzeiten organisiert. Klein, groß, mit lokalen oder kulinarischen Köstlichkeiten. Die Gerichte gibt es in allen Formen und Größen. Der Kern des „Freedom Dinner“ ist ein besonderes Treffen am Esstisch, bei dem die Gäste über historische oder soziale, aktuelle Themen unterhalten können.

Impressionen

Durch stetigen Dialog und Programmvielfalt soll so sicher gestellt werden, dass es jedem, aber vor allem der Jugend bewusst wird, was diese Freiheit bedeutet. Statt ein Tabu zu erheben, oder Schuld zu thematisieren, werden Augenzeugenberichte und das Gespräch aller Schichten und Altersstufen in allen möglichen Formen gefördert, also der Fokus darauf gerichtet, dass Bewusstsein geschaffen wird und ein Gespür für mögliche Gefahren in der Zukunft.

Bildquellen

  • Kirche einmal anders.: Nationaal Comité 4 en 5 mei, Arjan Spannenburg
  • Bevrijdingsfestival Amsterdam: Nationaal Comité 4 en 5 mei, Kim Balster
  • Krieg in meiner Nachbarschaft, hier erzählt Frits Neijts: Nationaal Comité 4 en 5 mei, Mo Verlaan