Bewaffnete Diamanten-Drogenbande festgenommen

Die Polizei Osnabrück hat in der vorletzen Woche eine aus drei Osnabrückern bestehende Drogenbande nach umfangreichen Ermittlungen festgenommen. Die Männer im Alter von 26, 36 und 36 Jahren hatten seit mindestens 6 Monaten Betäubungsmittel im Kilogramm-Bereich aus den Niederlanden nach Deutschland eingeschmuggelt, um diese hier an zahlreiche Abnehmer gewinnbringend zu verkaufen.

Bei der letzten Schmuggelfahrt schlugen die Fahnder zu und stellten mehrere Kilogramm Marihuana sicher. Für diese Fahrt bedienten sich die Beschuldigten eines Kurier-Pärchens aus Meppen, das ebenfalls festgenommen wurde.

In der Folge wurden zehn Wohnungen und Verstecke durchsucht, wobei weitere Betäubungsmittel und Vermögenswerte sichergestellt wurden.

Letztendlich konnten

  • insgesamt mehr als 12 Kilogramm Marihuana
  • geringe Mengen anderer Drogen (Amphetamin, Ecstasy, Heroin)
  • über 60.000 Euro Bargeld
  • zwei hochwertige Pkw (darunter ein Porsche)
  • teure Armbanduhren, Schmuck und Diamanten

sichergestellt werden.

In einer angemieteten Bunkerbox wurden eine erlaubnispflichtige Langwaffe sowie Schrotmunition aufgefunden.

Das Trio war sich sogar nicht zu schade, Wohnungen von ahnungslosen Angehörigen (Mutter und Großmutter von einem der Täter) als Drogen- und Geldbunker in Gebrauch zu nehmen.

Für alle fünf Personen erließ das AG Osnabrück einen Untersuchungshaftbefehl. Die Ermittlungen dauern an.

Bildquellen