Einen „Löwenpudel“ für den Sieger- Osnabrücker Predigerwettbewerb

Sibylle Kühn vom „Forum am Dom“ und Moderator Urs von Wulfen präsentieren den „Osnabrücker Löwenpudel“, der beim vierten Prediger-Wettbewerb am 20. September im Osnabrücker Hasetor-Kino zu gewinnen ist.

Predigerwettbewerb am 20. September im Osnabrücker Hasetor-Kino

Zum vierten Mal veranstaltet das Bistum Osnabrück am 20. September einen Predigerwettbewerb. Veranstaltungsort ist diesmal das Osnabrücker Filmtheater Hasetor (Hasestraße 71), wo ab 20 Uhr sechs Frauen und Männer gegeneinander antreten Als Trophäe gibt es den „Osnabrücker Löwenpudel“ zu gewinnen. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei.

Bei dem „Preacher Slam“ werden dem Publikum selbst erstellte Texte innerhalb einer bestimmten Zeit vorgetragen. Die Zuschauer und -hörer bestimmen anschließend den Sieger.

Diesmal steht der Wettbewerb unter einem Spruch des schweizer Theologen und Reformators Huldrych Zwingli:

„Tut um Gottes Willen etwas Tapferes!“

Von der Kurzgeschichte bis zur literarischen Comedy, von Lyrik bis Rap und Performance-Prosa, vom augenzwinkernden Gleichnis bis hin zur klassischen Predigt ist beim „Preacher Slam“ alles erlaubt. Moderator der Veranstaltung ist Urs von Wulfen.

Zum Prediger-Wettbewerb treten neben der Vorjahressiegerin Janina Dück aus Marburg noch an:

  • Sven Pörsch (Herne)
  • Katrin Berger (Hamm)
  • Markus von Hagen (Münster)
  • Laura Meemann (Münster)
  • Fabian Schweer (Osnabrück).

Infobox

  • Predigerwettbewerb des Bistums Osnabrück
  • 20. September um 20.00 Uhr
  • Osnabrücker Filmtheater Hasetor, Hasestraße 71, 49074 Osnabrück

Bildquellen

  • Löwenpudel_Hasetor_2019: Bistum Osnabrück, Hermann Haarmann