CHEOPS – Dem Geheimnis ferner Planeten auf der Spur

Künstlerische Darstellung des Satelliten CHEOPS in einem Erdorbit 

Vortrag von Dr. Gerold Holtkamp im Museum am Schölerberg

Die Astronomische Arbeitsgemeinschaft des Naturwissenschaftlichen Vereins Osnabrücks lädt am Freitag, 25. Oktober, um 20 Uhr zu einem Vortrag von Dr. Gerold Holtkamp über die Mission CHEOPS (Characterising ExOPlanets Satellite) in den Unterbau des Museums am Schölerberg ein. Der Eintritt ist frei.

CHEOPS ist ein Projekt der europäischen Weltraumagentur ESA und der erste Satellit, der die Untersuchung bereits bekannter Exoplaneten zum Ziel hat. Exoplaneten sind Planeten, die um andere Sterne, also nicht um unsere Sonne, kreisen. CHEOPS wird ultrapräzise Helligkeitsmessungen an den hellen Muttersternen durchführen.

Künstlerische Darstellung des Satelliten CHEOPS in einem Erdorbit 

Im Jahr 1995 wurde der erste Exoplanet um einen sonnenähnlichen Stern entdeckt. Kürzlich wurden für diese Entdeckung Michel Mayor und Didier Queloz sogar mit dem Nobelpreis ausgezeichnet. Bis heute sind mit bodengebundenen Teleskopen und Satellitenmissionen bereits über 4000 Exoplaneten sicher nachgewiesen worden.

Das wichtigste wissenschaftliche Ziel von CHEOPS ist die Messung der Dichte von Exoplaneten im Größenbereich bis zum sechsfachen Erddurchmesser. CHEOPS liefert damit wertvolle Informationen für die weitere Suche nach bewohnbaren Planeten in unserer kosmischen Nachbarschaft. Der Start der Sonde ist für den Spätherbst/Winter 2019 geplant.

Bildquellen

  • Cheops1: ESA/ATG medialab
  • Cheops2: ESA/ATG medialab