Warum Verkehrskontrollen wichtig sind

Ausgeschlachteter Schalldämpfer

Schalldämpfer ausgeschlachtet: Dieser Sprinter war nicht zu überhören

Lüdenscheid (ots)

Freitag kontrollierten Polizeibeamte auf der Herscheider Landstraße einen bulgarischen Altmetallsammler. Dank des sehr lauten Auspuffs, konnten die Beamten den Mercedes Sprinter schon aus größerer Entfernung hören.

Bei genauerer Untersuchung stellten die Beamten fest, dass die Lenkung defekt und ein Teil des Rahmens an der Hinterachse gebrochen waren. Neben rostigen Bremsleitungen funktionierte ein Großteil der Beleuchtung nicht. Der hinzugezogene Sachverständige war erstaunt, dass der Kleintransporter überhaupt noch gefahren werden konnte, da die Lenkung derart marode war, dass ein Ausfall unmittelbar bevor stand. 

Rostige Bremsleitungen

Die enorme Lautstärke des Auspuffs rührte daher, dass ein Schalldämpfer „ausgeschlachtet“ und der geräuschdämmende Inhalt entfernt worden war. Die sofortige Stilllegung wurde von der zuständigen Behörde angeordnet und die Weiterfahrt untersagt. 

gebrochener Rahmen an der Hinterachse

Den in Herne wohnenden Fahrer erwartet ein Bußgeldbescheid von 210 EUR und ein Punkt in Flensburg. Auch der bulgarischen Halterin wird in den nächsten Tagen ein Bußgeldbescheid über 300 EUR in ihrer Heimat zugestellt werden.

Bildquellen

  • Ausgeschlachteter Schalldämpfer: Polizei Märkischer Kreis
  • Rostige Bremsleitungen: Polizei Märkischer Kreis
  • gebrochener Rahmen an der Hinterachse: Polizei Märkischer Kreis