Die Schüler der Kreativ-AG der Grundschule Rolandsmauer präsentierten ihre Arbeiten

Jugendliche der Kreativ AG mit (hintere Reihe, v.r.) Dr. Klaus Lang (Projektleiter K3), Dorit Schleissing (Egerland Stiftung), Birgit Kannegießer und Ulrike Burghardt (Vorsitzende der Bürgerstiftung Osnabrück).

Schülerinnen und Schüler der Grundschule Rolandsmauer präsentierten ihre Arbeiten im Rahmen des Projekts K3

Die Kreativ-AG der Grundschule Rolandsmauer hat am 20. Januar 2020 im Kunstraum „hase29“ in einer „Kunstparty“ ihre Arbeiten präsentiert.

Einzeln oder gemeinsam sind Zeichnungen, Malereien, Collagen und bewegliche Objekte in einer beeindruckenden Vielfalt entstanden. Unter Leitung der Künstlerin Birgit Kannegießer haben die jungen Menschen ihrer Fantasie freien Lauf gelassen.

Erstaunlich und sehr faszinierend war die Erfahrung, wie lebendig und anschaulich die kleinen Künstlerinnen und Künstler erzählen konnten, warum sie ihr Kunstwerk so und nicht anders gestaltet haben, was sie dazu bewegte, woran sie dabei gedacht haben. Dr. Klaus Lang, der Leiter des Projekts „K3 …und du bist dabei“, war sehr beeindruckt, was die Kinder und Jugendlichen an Kreativität und Gestaltungskraft entwickelt haben.

Ein Projekt der Bürgerstiftung Osnabrück

Die Kreativ AG an der Schule Rolandsmauer ist eine von acht Gruppen im Rahmen des Projektes K3 der Bürgerstiftung Osnabrück, welches von der Felicitas und Werner Egerland Stiftung gefördert wird. Weitere Kunstgruppen finden mit der Don-Bosco-Jugendhilfe, im Haster Kinder- und Jugendtreff sowie im werkraum+ an der Meller Straße statt.

Theaterprojekte laufen, durchgeführt von der „tpw -theaterpädagogische werkstatt“, an den Grundschulen Eversburg und Schölerberg sowie ein Musikprojekt im Westwerk in Eversburg.

Bildquellen

  • RolandsmauerSchülerprojekt: Hermann Pentermann