Haftbefehl im Bahnhof Leer vollstreckt – 51-Jähriger in Haft

Symbolfoto Festnahme

Beamte der Bundespolizei haben Sonntagmittag im Bahnhof Leer den Haftbefehl gegen einen 51-Jährigen vollstreckt. 

Gegen 12:45 Uhr war der Mann im Bahnhof polizeilich kontrolliert worden. Ein Datenabgleich seiner Personalien im Fahndungssystem ergab, dass der Mann mit Haftbefehl gesucht wurde. 

Der 51-jährige Deutsche war im August 2019 wegen jeweils zwei Fällen von Trunkenheit im Verkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis rechtskräftig verurteilt worden. Aus diesem Schuldspruch musste er noch eine Geldstrafe von 3600,- Euro begleichen oder eine Ersatzfreiheitsstrafe von 120 Tagen verbüßen. Da er weder die Strafe bezahlt noch die Haftstrafe angetreten hatte und sein Aufenthaltsort unbekannt war, wurde er von der Justiz per Haftbefehl gesucht. 

Da der 51-Jährige die Geldstrafe nicht bezahlen konnte, brachten ihn die Bundespolizisten zur Verbüßung der Strafe in eine Justizvollzugsanstalt. Außerdem interessierte sich die Staatsanwaltschaft wegen einer weiteren Straftat für den Aufenthaltsort des 51-Jährigen.

Bildquellen

  • Symbolfoto Festnahme: Bundespolizei