Hunteburg: Folgenschwerer Verkehrsunfall auf der Dammer Straße

Hunteburg. (ots)

Am Montagnachmittag kam es auf der Dammer Straße zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein junger Mann tödlich und ein weiterer lebensgefährlich verletzt wurden.

Ein 18-jähriger Fahranfänger war gegen 16.20 Uhr mit einem Peugeot in Richtung Hunteburg unterwegs und überholte auf gerader Strecke mehrere Autos.

Vermutlich aufgrund nicht angepasster, überhöhter Geschwindigkeit verlor der Hunteburger bei schlechtem Fahrbahnuntergrund (aufgrund starker Bodenwellen Geschwindigkeitsbegrenzung von 30 km/h) die Kontrolle über den Wagen, kam nach links von der Straße ab und prallte frontal gegen einen Baum.

Beifahrer starb noch an der Unfallstelle

Der 19-jährige Beifahrer aus Damme wurde dabei tödlich verletzt, der Fahrer musste von der Hunteburger Feuerwehr aus dem Fahrzeugwrack befreit werden und wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen per Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Auf Anordnung der Osnabrücker Staatsanwaltschaft wurde dem Fahrer zur Feststellung der Verkehrstüchtigkeit eine Blutprobe entnommen. Zudem wurde der Peugeot für weitere technische Untersuchungen beschlagnahmt und ein Sachverständiger mit der Aufnahme weiterer Ermittlungen zur Unfallursache beauftragt. 

Bildquellen

  • Blaulicht: Gerd Altmann