Osnabrücker Kunsthäuser werden gefördert

Kies für die Kunst- in diesen schweren Zeit für die Einrichtungen der Stadt Osnabrück wichtiger denn je.

Kultureinrichtungen sind durch die Corona-Pandemie schwer getroffen. „Umso mehr freut es mich, dass das Land für das kommende Jahr der Kunsthalle Osnabrück 40.000 Euro und hase 29 Gesellschaft für zeitgenössische Kunst Osnabrück 7.000 Euro zur Verfügung stellen wird,“ erklärt der CDU-Landtagsabgeordnete Burkhard Jasper.

„Ich hoffe, dass solche Einrichtungen möglichst bald wieder unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln öffnen können, und danke herzlich für die Kreativität in dieser Zeit.“

Mit dem Landesprogramm werden Ausstellungen mit einer hohen Qualität und innovative Vermittlungsformate gefördert. Die Osnabrücker CDU-Landtagsabgeordnete Anette Meyer zu Strohen merkt hierzu an: „Beide Osnabrücker Institutionen erfüllen diese Förderkriterien. Damit wird die Bedeutung der Osnabrücker Kunsthalle und der hase29 – Gesellschaft für zeitgenössische Kunst unterstrichen.“

Bildquellen