Corona an Niedersachsens Schulen: Zweite Testwoche an Schulen ausgewertet

Kultusminister Tonne: „Tests werden feste Säule in unserer Einrichtungsstrategie“

3.000 von rund 3.200 Schulen haben Ergebnisse zur zweiten Testwoche (KW 16; 19.04.2021-23.04.2021) an das Niedersächsische Kultusministerium gegeben:

Über 1,2 Millionen Testkits wurden an die Schüler ausgegeben, sowie mehr als 242.000 Testkits an Schulbeschäftigte. Bei Schülern wurden 667 positive Selbsttest-Ergebnisse ermittelt, von welchen 495 in der PCR-Nachtestung auch bestätigt wurden. 71 positive Selbsttestungen Schulbeschäftigter wurden in 39 Fällen durch PCR-Tests bestätigt.

4900 anlassbezogene Testungen

Zudem wurden rund 4.900 anlassbezogene Testungen bei Schülern durchgeführt. Von diesen Testungen erwiesen sich 39 als positiv, hiervon wurden 35 über PCR-Tests bestätigt. Schulbeschäftigte: rund 12.500 Testungen, 7 Schnelltests positiv, 4 davon PCR-bestätigt.

Bisher ausgeliefert wurden mehr als 9 Millionen Testkits, in den Schulen noch vorrätig sind 4,1 Millionen Selbsttests. In einem wichtigen Optimierungsschritt ist es gelungen, die Belieferung der Schulen mit zwei wöchentlichen Tests pro Schüler sowie für die Schulbeschäftigten bereits in der Vorwoche sicherzustellen.

Kultusminister Grant Hendrik Tonne:

„Erneut konnten durch die Selbstteststrategie fast 600 Infektionen entdeckt und damit ein mögliches Einschleppen in Schulen und Weiterverbreiten in Familien frühzeitig verhindert werden. Damit bestätigt sich, dass die Selbsttests ein wirksames Instrument sind, um Infektionsketten frühzeitig zu durchbrechen. Das sind ermutigende Signale für die weitere Perspektive.

Durch noch mehr Routine und Verstetigung der Abläufe werden die Selbsttests zu einer wichtigen Säule in unserer Strategie, die Sicherheit in den Schulen ständig zu erhöhen.

Testen, Impfen, Maske tragen, kleine Lerngruppen bilden, Rahmenhygieneplan

Mit einer stringenten Umsetzung unserer Sicherheitsstrategie aus Testen, Impfen, Maske tragen, kleine Lerngruppen bilden, den Rahmenhygieneplan streng befolgen sowie mit dem Landesgesundheitsamt regelhaft die Inzidenzen analysieren, legen wir die Grundlage für einen sicheren Schulbesuch.“

Weitere Informationen zur Testpflicht an niedersächsischen Schulen finden Sie hier.


*Die Redaktion verwendet zur besseren Lesbarkeit der Texte das generische Maskulinum.