Segnungsgottesdienste für Paare im Bistum Osnabrück – #liebegewinnt

Die Liebe steht im Mittelpunkt

Liebende sind eingeladen, sich in verschiedenen Kirchen im Bistum Osnabrück segnen zu lassen. Dazu werden am Montag, 10. Mai oder schon am Wochenende zuvor, eigene Gottesdienste angeboten. In den Feiern soll die Liebe zwischen den Menschen und zu Gott im Mittelpunkt stehen. Die Organisatoren der Gottesdienste nehmen den Impuls der bundesweiten Aktion #liebegewinnt auf, die am Gedenktag der biblischen Gestalt des Noah stattfindet.

Im Bistum Osnabrück werden unter anderem an folgenden Orten Gottesdienste für Liebende angeboten:  

  • Ankum: St. Nikolaus, 10. Mai, 18.00 Uhr
  • Bad Laer: Mariae Geburt, 8. Mai, 18.00 Uhr
  • Fürstenau: St. Katharina, 10. Mai, 19.00 Uhr
  • Georgsmarienhütte-Holzhausen: Kloster Ohrbeck, 10. Mai, 19.00 Uhr
  • Haselünne: St. Vincentius, 9. Mai, 16.00 Uhr
  • Lingen-Laxten: St. Josef, 10. Mai, 19.00 Uhr
  • Osnabrück: Heilig-Kreuz, 9. Mai, 10.30 Uhr
  • Osnabrück-Sutthausen: Maria Königin des Friedens, 10. Mai, 19:00 Uhr
  • Pfarreiengemeinschaft Artland: 8. Mai, 17.00 (Quakenbrück) und 18.30 Uhr (Badbergen); 9. Mai, 9.30 (Nortrup) und 11.00 Uhr (Quakenbrück)
  • Sögel: Jugendbildungsstätte Marstall Clemenswerth, 10. Mai, 19.00 Uhr
  • Twistringen: St. Anna, 9. Mai, ab 10.00 Uhr Segensweg auf dem Pfarrgelände, 10. Mai, 19.00 Uhr Segnungsgottesdienst

Weitere Informationen auch unter www.liebegewinnt.de

Das Bistum Osnabrück ist ein Teil der katholischen Kirche in Deutschland. Es erstreckt sich von der Nordseeküste über Ostfriesland, das Emsland und das Osnabrücker Land bis nach Bremen. In ihm leben etwa 540.000 katholische Christen. Das Bistum wird geleitet von Bischof Franz-Josef Bode.  

Bildquellen