FDP: „Mehr Befürworter für unsere Forderungen eines busfreien Neumarktes“

Osnabrück, 21.07.2021. Die Mitglieder der FDP-Stadtratsfraktion äußern sich zu derzeitigen Diskussionen bezüglich der verkehrspolitischen Gestaltung des Neumarkts, die Ost-West-Achse“ vom Neuen Graben bis zum Wittekindplatz in Teilen autofrei zu gestalten:

„Damit ist der Bereich Neumarkt gemeint, zu dem die FDP-Fraktion schon im Jahr 2000 eine verkehrsfreie Zone vorgeschlagen hatte. Unsere Position scheint sich inzwischen durchzusetzen.“

„Als die anderen Parteien vor 8 Jahren noch auf dem Trip waren, gemeinsam mit den Stadtwerken für O-Busse zu werben, hatten wir als einzige bereits die E-Busse gefordert, die wir heute auch haben“, so Seidler weiter. „Nun sollte auch die SPD noch passend zur CDU umdenken und sich von Bussen über den Neumarkt verabschieden“, fordert der Fraktionsvorsitzende und OB- Kandidat Dr. Thomas Thiele, „dann erhalten wir endlich eine lebendige und lebenswerte Innenstadt im Bereich des Neumarkts. Jetzt muss unsere Lösung für den Wallring mit einem Kreisverkehr noch in deren Köpfe.“

„Wir haben schon vor Jahren ein überzeugendes Buskonzept mit einer Schleifenlösung vorgestellt. Jetzt, wo selbst die Betondecke auf dem Neumarkt wieder fraglich ist, sollten wir mit Mut noch einmal das Gesamtkonzept der Verkehrsführung überdenken“, so Oliver Hasskamp.

Bildquellen