Stellungnahme der Osnabrücker Fraktion „Die Linke“ zum Parkplatz am Dominikanerkloster

Der Klostergarten, nun kaum als Parkplatz genutzt. Viele Osnabrücker Bürger wünschen sich hier einen Park.

In einem Workshop mit Bürgern unserer Stadt im letzten Jahr wurde noch einmal dargestellt, wie das Grundstück vom Kloster genutzt wurde.

Das war ein Park mit Skulpturen. In der Diskussion für eine andere Nutzung des Stadtrings … nicht nur für den Straßenverkehr … wurde diese Idee als sinnvoll angesehen.

Aber nun kommen Anforderungen hinzu, wie zusätzliche Räume für die Verwaltung und bezahlbarer Wohnraum, denen wir uns nicht verschließen können. Deshalb ist es wichtig, insgesamt zu schauen, welche Bedarfe der Verwaltung wo umgesetzt werden können.

Auf jeden Fall ist zu berücksichtigen, dass es viele, alte Bäume auf diesem Grundstück gibt. Diese sind für das Stadtklima sehr wichtig und zu erhalten. In die Entscheidung sind auch die Anforderungen der Anwohner in der direkten Nachbarschaft ein zu beziehen.

Bildquellen

  • Bereich vor der Dominikanerkirche: Bianka Specker