Lingen – Intensivierung der Kooperation von Feuerwehr und Polizei im Emsland

Besprachen die zukünftige Zusammenarbeit: (v.l.) Kreisbrandmeister Holger Dyckhoff, Abschnittsleiter Nord Gerd Köbbe, Abschnittsleiter Mitte Wolfgang Veltrup, Leiterin PI Emsland/Grafschaft Bentheim Nicola Simon, stellvertretender Abschnittsleiter Mitte Leo Menger, stellvertretender Abschnittsleiter Süd Alois Wilmes

Der Kreisbrandmeister und die Abschnittsleiter der Feuerwehren des Emslandes trafen sich mit der Leiterin der Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim, Nicola Simon, in Lingen.

Ziel war es die zukünftige Zusammenarbeit zu besprechen. Beide Seiten pflegen seit vielen Jahren eine vertrauensvolle Zusammenarbeit, nun sollte eine Abstimmung für eine engere Kooperation zwischen Feuerwehr und Polizei besprochen werden.

So sprach sich Meppens Kreisbrandmeister, Holger Dyckhoff, für eine noch bessere Vernetzung bei alltäglichen Einsätzen, zum Beispiel Bränden und schwereren Verkehrsunfällen, aus. Darüber hinaus betonte Nicola Simon, dass eine noch intensivere Zusammenarbeit bei Ad-Hoc-Einsätzen wie Anschlägen oder großen Schadensereignissen, von großer Bedeutung sei.

Um dieses Ziel zu erreichen, wurde in Lingen die Vereinbarung getroffen, bei gemeinsamen Übungen wieder zusammen zu kommen.

Bildquellen

  • Feuerwehr-Polizei: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim