Osnabrück: Dreizehn Fahrzeuge bei Brand beschädigt – Polizei ermittelt wegen vorsätzlicher Brandstiftung

Feuerwehr Osnabrück


Osnabrück (ots)

Am frühen Mittwochmorgen, gegen 02 Uhr, bemerkte eine Anwohnerin Feuerschein auf einem Firmengelände an der Straße Kiebitzheide. Die Frau alarmierte sofort die Rettungskräfte. Beim Eintreffen von Feuerwehr und Polizei standen mehrere Pkw in Flammen.

Noch während der Löscharbeiten ergaben sich Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung.

Im Laufe der Nacht konnte ein Tatverdächtiger festgenommen werden. Sein Pkw und weitere Gegenstände wurden beschlagnahmt, eine Wohnung wurde durchsucht. Bei dem Brand wurden insgesamt 13 Fahrzeuge beschädigt, der entstandene Schaden wird auf 200.000 EUR geschätzt. Die Ermittlungen zu den Hintergründen des Brandes laufen.

Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge bemerkt haben oder sonst Hinweise zu dem Brand geben können, sich unter der Rufnummer 0541 327 2115 zu melden.

Bildquellen

  • Feuerwehr: Bianka Specker