Verletztes Katzenbaby auf Parkplatz ausgesetzt – Zeugen gesucht

Katzenbaby schwarz mit weißen Abzeichen Foto: Polizei freigegeben

Lübeck (ots).

Am Donnerstag (02.07.) gegen 17:30 Uhr fand ein 16-jähriger Lübecker auf dem Parkplatz eines Einkaufszentrums in der Korvettenstraße in Lübeck ein verletztes schwarzes Katzenbaby, welches sich in einer grauen Transportbox befand und offensichtlich ausgesetzt wurde. An der Box war zudem ein Papierstück mit folgender Aufschrift angebracht: „Zu verschenken“. 

Der Jugendliche entschloss sich das Tier auf dem 2. Polizeirevier Lübeck abzugeben. Der junge Kater (schwarz mit weißen Abzeichen) befand sich in einem äußerst schlechten Zustand und ist dann ins Tierheim (Tierschutz Lübeck und Umgebung) gebracht worden. Dort wurde das Katzenbaby sofort tierärztlich versorgt.

Foto: Polizei freigegeben

Die Mitarbeiter des Tierheims berichteten der Polizei, dass es erst circa acht Wochen alt ist, und hochgradig abgemagert war, Katzenschnupfen und mehrere Verletzungen inklusive Fliegenmadenbefall aufwies. Wie lange sich das junge Katzenbaby in der Box befand ist nicht bekannt. Die Box hat ein hellgraues Ober- und ein dunkelgraues Unterteil. 

Transportbox Foto: Polizei freigegeben

Es wird hinsichtlich eines Verstoßes nach dem Tierschutzgesetz ermittelt. Die Polizei sucht Zeugen, die Personen dabei beobachtet haben wie die Transportbox im hinteren Bereich des Parkplatzes nahe des bewachsenen Begrenzungsstreifens zwischen dem ALDI Parkplatz und der Karavellenstraße abgestellt haben.

Erkennt jemand dieses Katzenbaby oder die Transportbox?

Sachdienliche Hinweise bitte ans 2. Polizeirevier Lübeck 0451 1310 oder per E-Mail ED.luebeck.2.PR@polizei.landsh.de 

Bildquellen

  • Katzenbaby schwarz mit weißen Abzeichen: Polizei Lübeck /freigegeben
  • Katze nach Behandlung: Polizei Lübeck
  • Transportbox: Polizei Lübeck /freigegeben