Magnetangler fischt „Englische Handgranate“ – kontrolliert gesprengt

Beesten (ots)

Ein Mann ist am Freitagnachmittag beim Magnetangeln an dem Fluss Große Aa auf eine englische Handgranate gestoßen. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst wurde hinzugezogen und entschied, die Granate auf einem nahegelegenen Acker kontrolliert zu sprengen. Es entstanden keinerlei Schäden, verletzt wurde niemand. 

Die Polizei weist darauf hin, dass das Magnetangeln große Gefahren darstellen kann und ohne eine entsprechende Genehmigung verboten ist.

Bildquellen