Das niederländische Marineschiff Zr.Ms. Groningen fängt große Mengen Kokain ab

Abfangen von Drogen in der Karibik- ein weiterer großer Erfolg der Zr.Ms. Groningen

Das niederländische Marineschiff Zr.Ms. Groningen fängt große Mengen Kokain ab.

Das niederländische Marineschiff Zr.Ms. Groningen hat am Montag, den 26. August, bei Bonaire 390 Kilo Kokain abgefangen. Dieses erfolgreiche Abfangen erfolgte in enger Zusammenarbeit mit der US-Küstenwache. Die Drogen und die Besatzung des abgefangenen Schiffes wurden den amerikanischen Behörden zur weiteren Verfolgung übergeben.

Das Stationsschiff Zr.Ms. Groningen ist seit April dieses Jahres in der Karibik aktiv. Das Stationsschiff wirkt dem Drogenschmuggel entgegen und kann für humanitäre Hilfe genutzt werden. Darüber hinaus wird das Schiff für verschiedene Aufgaben der Küstenwache in der Karibik eingesetzt, wie z.B. die Aufspürung illegaler Fischerei, Umweltkriminalität und Rettungsaktionen.

Um diese Aufgaben erfüllen zu können, ist das Schiff mit einem NH90-Hubschrauber des Ministry of Defence Helicopter Command und zwei FRISC-Abfangschiffen ausgestattet. Im Zusammenhang mit dem gerichtlichen Abschluss des Falles wurde dieser Bericht erst jetzt veröffentlicht.

Crewwechsel

Seit April 2019 hat die Königlich Niederländische Marine einen Pilotprojekt gestartet, bei dem das Stationsschiff Zr.Ms. Groningen zwei Jahre in der Karibik bleiben und die gesamte Besatzung wechseln wird. Bisher änderte das Schiff auch jede Rotation.

Der Kommando und Crewwechsel geschah symbolisch mit der Übergabe eines großen Schlüssels vom ausscheidenden Kommandanten, Kapitän-Leutnant auf See Lex van der Kraan (Crew blau) an den ankommenden Kommandanten Kapitän-Leutnant auf See Nicole Kuipers (Crew weiß).

In einer bescheidenen Zeremonie wurde heute die Besatzung gewechselt und das Kommando an den neuen Kommandanten übergeben. Dies geschah symbolisch mit der Übergabe eines großen Schlüssels vom ausscheidenden Kommandanten, Kapitän-Leutnant auf See Lex van der Kraan (Crew blau) an den ankommenden Kommandanten Kapitän-Leutnant auf See Nicole Kuipers (Crew weiß).

Crew Blue führte während ihrer Anwesenheit sechs erfolgreiche Drogenabwehrmaßnahmen durch und fing insgesamt fast 3.500 Kilo ab. Die Besatzung führte fünf Rettungsaktionen durch, um 57 Menschen aus dem Meer zu retten. Das Schiff arbeitete mit der karibischen Küstenwache, der amerikanischen Küstenwache und der Joint Interagency Taskforce South zusammen.

Bildquellen