Iserlohn: Illegaler Welpenhandel

Am Montag hat die Polizei im Rahmen einer Amtshilfe zwei Hundewelpen aus einer Wohnung in Iserlohn geholt.

Iserlohn.

Der illegale Welpenhandel scheint derzeit zu boomen. Wie die Polizei Märkischer Kreis berichtet, hat am Montag die Polizei im Rahmen einer Amtshilfe zwei Hundewelpen aus einer Wohnung in Iserlohn geholt.

Es besteht der Verdacht des illegalen Welpenhandels aus einer dortigen Dachgeschosswohnung heraus. In einem mit Kot übersäten, dreckigen Abstellraum saßen zwei zitternde Maltipoo-Welpen. Sie wurden von den Polizisten dem Tierheim Iserlohn übergeben.

Diese zwei Welpen werden es nun besser haben.

Bildquellen

  • Illegaler-welpenhandel-1: Polizei MK
  • Illegaler-welpenhandel2: Polizei MK